06 Dezember 2011

Kerner und der Weltuntergang

Weihnachtsfeier einer Promotionagentur in einem Restaurant am Hein-Köllisch-Platz (Foto). Nicht nur ich bin eingeladen, sondern auch eine Redakteurin der Beckmann-Show.

Sie sitzt neben mir, wir kommen vom Hölzchen aufs Stöckchen und irgendwann auch auf die offene „Wetten, dass …?“-Moderatorenfrage. Für sie ist die Sache glasklar: Nachfolger von Gottschalk kann nur einer werden, nämlich Johannes B. Kerner.

Ich lächle sie aus, doch die von ihr vorgeschlagene Wette ist mir doch zu riskant. Zwei Grauburgunder später hat sich die subjektive Sachlage geändert, und ich schlage ein.

Es geht um eine Flasche guten Weins, und gleich mehrere Indizien stimmen mich inzwischen optimistisch. Zum einen die Einschätzung einer weiteren sachkundigen Fernsehredakteurin, die für den Beckmann-Konkurrenten Markus Lanz arbeitet.

„Wie hoch ist die Chance, dass Kerner Gottschalk-Nachfolger wird?“, frage ich sie. Sie schaut mich an, als hätte ich sie gefragt, ob Anke Engelke Josef Ratzinger beerben könne, und ihre Antwort fällt entsprechend aus: „Gleich null“, sagt sie, und ich zeige der Beckmann-Frau zwei geballte Fäuste. Sie grinst säuerlich.

Das zweite Indiz dafür, dass ich die Wette gewinnen werde, ist ihre offenkundig eingetrübte Urteilskraft. Sie glaubt nämlich allen Ernstes an den Mayakalender, der den Weltuntergang für 2012 ankündigt. Kerners Übernahme von „Wetten, dass …?“ wäre allerdings eine triumphale Verifizierung des Mayakalenders.

Bitte beten Sie also aus mehrerlei Gründen inständig für meinen Wettsieg, danke.

Kommentare:

  1. Funthomas15:27

    Der Maja-Kalender endet ja sowie schon vorher, nämlich am 31.12.2011: http://www.der-postillon.com/2011/11/weltuntergang-steht-unmittelbar-bevor.html - von daher können Sie meines Erachtens nach dem Gewinn der Wette gelassen entgegensehen.

    Und keine Panik, dass ist nur der Maja-Kalender, der dann endet. Der Buchhändler Ihres Vertrauens führt bereits jetzt zahlreiche Kalender (unter anderem Weinkalender) mit einem Endedatum 31.12.2012 - bleibt also noch genug Zeit, den gewonnenen Tropfen zu geniessen.

    AntwortenLöschen
  2. Also, Biene Maja hin oder her, aber für Kerner spricht, dass die UEFA Champions League ab 2012 vom ZDF gezeigt wird. Ein Grund mehr, dass Sie die Wette gewinnen sollten.

    In welche Himmelsrichtung sollen wir die Gebete schicken?

    AntwortenLöschen
  3. Funthomas, Sie wollen behaupten, in gut drei Wochen schon veranlassten die Maja die Apokalypse? Das passt mir jetzt gar nicht in den Kram.

    blogspargel, die Richtung ist egal, Hauptsache ein Elementarwesen fühlt sich angesprochen … ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wer ist den Markus Lanz?

    AntwortenLöschen
  5. Anonym15:12

    Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich manchmal bin, wenn ich daran denke, nein, darauf gestoßen werde, daß ich, da ich keinen Fernseher besitze und nie einen besessen habe, solche (pardon) Fernsehfressen im Grunde überhaupt nicht kenne, denn anderenfalls wäre es doch, wie man es auch betrachtete, im Grunde der Sieg der Unkultur, daß sich derartige Figuren ins allgemeine Bewußtsein fressen können.

    AntwortenLöschen
  6. Anonym18:29

    Der Maya-Kalender endet übrigens überhaupt nicht (den muß man sich als als ein dreifaches Zahnradplanetengetriebe vorstellen), sondern der nullt nur irgendwann im Zeitraum zwischen Oktober 2011 und Dezember 2012 zum ersten mal seit X-Tausend Jahren mal wieder. Womit dann der 14te Baktun (oder so ähnlich) beginnt.

    Gruß Paddy

    AntwortenLöschen
  7. An Anonym 15:12: Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich manchmal bin, wenn ich daran denke, nein, darauf gestoßen werde, dass ich, da ich keinen Internetanschluss besitze und nie einen besessen habe, solche (pardon) Kommentatorenfressen im Grunde überhaupt nicht kenne, denn anderenfalls wäre es doch, wie man es auch betrachtete, im Grunde der Sieg der Unkultur, dass sich derartige Figuren ins allgemeine Bewußtsein fressen können.

    (Verstehen Sie, was ich Ihnen zu sagen versuche?)

    AntwortenLöschen
  8. Paddy, die Maya scheinen wirklich fähige Propheten gewesen zu sein, wenn sie nicht mal ihren eigenen Untergang voraussehen konnten … ;)

    AntwortenLöschen
  9. Anonym23:26

    Wieso Untergang? Die Maya gibt es noch, das sind halt die Ureinwohner von Guatemala, Teilen von Mexiko und sonstigen Staaten in der Ecke da.

    Die leben da genauso untergegangen/assimiliert wie andere indigene Völker in anderen Ländern dieser Welt.

    "Die Maya" haben auch keinen Weltuntergang o.ä. vorhergesagt (sondern eben nur das seit einigen tausend Jahren mal wieder stattfindende Nullen ihrer Kalender), daß waren nur westlich geprägte Esokasper, die damit westlichen Esokaspergläubigen die Kohle aus der Tasche ziehen.

    Gruß Paddy

    AntwortenLöschen
  10. Beten ist ja nicht so meins und ich wünsche Ihnen, die Wette zu gewinnen, aber leider habe ich eben das gefunden: http://www.wuv.de/nachrichten/medien/kehrt_kerner_zum_zdf_zurueck

    AntwortenLöschen
  11. Anonym18:08

    Ich mache mir Sorgen:

    http://www.mopo.de/promi---show/gottschalk-nachfolge-wirbel-um-kerner-bei--wetten--dass----,5066870,11286464.html

    AntwortenLöschen